Damhus weiter auf Wachstumskurs – Damhus GmbH & Co. KG Diclofenaco 50 Mg Vademecum Clindamycin 150 Mg Tablets Buy Vimax Pills Uk Claritin D To Get High Cytoxan Infusion Orders

Damhus weiter auf Wachstumskurs

Wenn das kein gutes Omen ist! – Bei strahlendem Sonnenschein erfolgte bei den „Meistergrillern“ der offizielle Spatenstich für die erneute Vergrößerung des Betriebes. „Als wäre der letzte Umbau erst gerade gewesen, so kam es mir vor“, schmunzelt Olaf Damhus. Aber die Zeit rast und die positive Entwicklung der Firma Damhus Wurstwarenspezialitäten geht weiter.

 

Nach umfangreichen Planungen wurde nun mit der abermaligen Erweiterung der Firma begonnen. Nach der Aufstockung der Verwaltung und des Mitarbeiterbereiches wurde auch die Modernisierung der Sozialtrakte vorgenommen. Doch das war nur der erste Schritt. Jetzt beginnt die Bauphase zur Erweiterung der Produktion und Lagerflächen. Bei laufendem Betrieb in der Hochsaison kein leichtes Unterfangen.

 

„Wir werden diesen neuen Bereich losgelöst vom eigentlichen Betrieb errichten, um dann im Herbst die Verbindung zwischen den Baubereichen vorzunehmen“, erläutert Andy Weiling, von Bauplan Coesfeld, als verantwortlicher Bauleiter und führt dabei weiter aus: „Wichtig war und ist es die Belieferung der Damhus-Kunden zu jedem Zeitpunkt der Bauphase sicherzustellen“

 

Seit über 80 Jahren am Ort und mittlerweile in der dritten Generation stellt die Firma Ihre Produkte in Holtwick her. Hier geht es nicht mehr nur um Bratwurst. Viele Spezialitäten ergänzen das Sortiment und unterstreichen die Leistungsfähigkeit. Als Lieferant für den Lebensmittel- und Imbissgroßhandel hat sich Damhus einen sehr guten Ruf erworben, auf den auch die Mitarbeiter stolz sind.

 

„Die Gebäude reichen trotz mehrfacher Umbauten nicht mehr aus, um die weiter gestiegene Nachfrage zu befriedigen.“, so Thomas Borgers, Vertriebsleiter bei Damhus. „Mittlerweile exportieren wir unsere Würstchen weit über die Landes- und EU-Grenzen hinaus, doch die Wurzeln sind weiterhin in Holtwick!“

 

„Eine technische Besonderheit wird sicherlich die komplett neue Kälteanlage sein. Diese basiert auf einem natürlichen Kältemittel und unterstreicht einmal mehr unseren verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt“ führt Olaf Damhus aus und ergänzt: „Dieser Schritt ist für uns genauso selbstverständlich, wie die weitere Ressourcenschonung bei Energie, Wärme, Wasser und dem Einsatz von Photovoltaik- und Wärmerückgewinnungsanlagen“

 

„Wichtig war uns aber auch die Verbesserung der Arbeitsplatzgestaltung unserer Mitarbeiter, denen wir gerade in der Grillsaison einiges abverlangen.“ ergänzt Udo Damhus und erklärt weiter: „Die hohe siebenstellige Investitionssumme sichert die Zukunft der Firma, und damit auch die Zukunft der Mitarbeiter“.

 

Auch Rudi Damhus, der noch fast täglich in die Firma kommt, ist stolz auf die Entwicklung, die das Unternehmen  in den letzten Jahrzehnten genommen hat. „Was hat sich in dieser Zeit nicht alles geändert“, sinniert der Seniorchef. „ ich bin froh und stolz,  dass meine Jungs unseren Anspruch an Qualität und Geschmack nicht aufgegeben haben!“

 

 

(Foto: v.l.n.r Udo Damhus, Olaf Damhus, Rudolf Damhus, Andy Weiling, Thomas Borgers)